Unsere Arbeit / Philosophie

Unsere Arbeit

Unser Pflegeteam im Johannisheim pflegt und betreut Menschen mit geistigen und körperlichen Beschwerden aller Pflegegrade. Das Johannisheim ist für 124 BewohnerInnen eingerichtet. 90 Einzel- und 17 Doppelzimmer unterschiedlicher(ster) Größe/n stehen zur Verfügung. Unsere Dienstleistungen erstrecken sich auf Kurz- und Langzeitpflege und integrative Dementenbetreuung. Ferner versorgt das Johannisheim auch BewohnerInnen mit Schlaganfall, Parkinson, Apalliker, Alzheimer und MS, etc..
 

Unsere Philosophie

Diakonie ist Wesens- und Lebensäußerung des Johannisheimes. Das Johannisheim orientiert sich als diakonische Einrichtung am christlichen Menschenbild. Dieses wirkt sich auf die diakonische Grundeinstellung und das diakonische Handeln in allen Lebens- und Arbeitsbereichen der Einrichtung aus.
 

Der Beruf ist uns Berufung

Jeder Mensch hat ein uneingeschränktes Recht auf menschenwürdiges Leben –auch im hohen Alter. Diese Überzeugung bestimmt uns in unserem Dienst an den Menschen in der Pflege und Betreuung. Durch fachkundige Hilfe und persönliche Zuwendung -durch Helfen und Hören- wollen wir zur Menschlichkeit in unserer Gesellschaft beitragen. Diese Vision soll uns leiten bei unserem Planen und Tun.
 

Das Johannisheim versteht sich als Unternehmen Menschlichkeit

  • Unsere Arbeit ist geprägt von der Wertschätzung für den pflegebedürftigen Menschen.
  • Wir wollen unsere fachliche Kompetenz mit persönlicher Zuwendung verbinden.
  • Wir verstehen unsere Mitarbeit als wichtiges Kapital für unsere Bewohner.
  • Die Zufriedenheit der uns anvertrauten Menschen, für die wir uns einsetzen, ist uns ein wichtiger Maßstab.
  • Ein gutes Miteinander ist eine unersetzbare Grundlage für unser diakonisches Handeln.
    DENN schließlich ist nicht entscheidend wie alt man wird, sondern wie man alt wird!

 

Rückmeldungen sind für uns Entwicklungshilfen

Der in unserem Haus frei gewählte Seniorenbeirat ist auch unser hausinternes Kontrollorgan und überwacht alle Dienstleistungen und Aktivitäten im Haus, wie z.B. die Pflege, Verpflegung, Betreuung, Unterkunft, Pflegeverträge, Bauliche Maßnahmen, Investitionen, Projekte, etc., aber auch den sozialgerechten Umgang der uns anvertrauten BewohnerInnen. Unser Seniorenbeirat, aber auch Angehörige, Gäste und Besucher verbessern durch kritische Rückmeldungen positiver und negativer Art unsere Arbeitsqualität und bereichern unsere Entwicklung.